Licht im Chipsatz Wirr-Warr

Wer auf der Suche nach einem neuen PC ist, wird früher oder später bei der Zusammenstellung der Komponenten vor der Frage stehen, welches Mainboard zu wählen ist. Neben den ganz allgemeinen Kritierien wie der Auswahl des passenden Sockels und der Bauform stellt sich bei vielen Lesern auch die Frage nach dem passenden Chipsatz. Welcher Chipsatz ist für welche Zwecke am besten geeignet und worin liegen eigentlich die Unterschiede?

Diese und ähnliche Fragen beleuchten wir in diesem Artikel. Wir beschränken uns dabei allerdings auf die gängigen, unter Spielern beliebten Chipsätze und sparen exotische Formen aus. Konkret geht es hier um Chipsätze für Intels Sockel 1150 bzw. Haswell-CPUs und AMDs AM3+ bzw. FX CPUs.

990FX, 990X, 980G, 970 – AMDs FX Chipsatz Welt

990FX – Der Porsche Turbo unter den Chipsets

Wie so oft im Leben gibt es für unterschiedliche Geldbeutel unterschiedliche Produkte. Was der Porsche Turbo auf der Straße ist der 990FX Chipsatz für AMD CPUs auf dem Mainboard – ziemlich nett und ziemlich teuer. Konkret bedeutet dies, dass der 990FX der Flagschiff-Chipsatz von AMD ist, der zahlreiche Features für gehobene Ansprüche mit sich bringt und für Hochleistungssysteme konzipiert wurde.

Hier ein paar Key-Facts zum 990FX Chipsatz:

  • Unterstützung für bis zu vier leistungsfähige AMD Radeon™ Grafikkarten mit CrossFireX™ Technologie / respektive SLI, entweder 2×16 oder 4×8-Konfigurationen auf Basis von PCI® Express 2.0
  • Support für AMD Athlon™ II, AMD Phenom™ II, AMD FX Prozessoren
  • AMD Overdrive – volle Kontrolle über die Systemperformance mit AMD Overdrive (Realtime-Overclocking für Prozessor, Chipsatz, Speicher)
  • Bis zu 14x USB 2.0
  • SATA-Support bis 6GBits/s

Wie man an diesen Daten erkennt richtet sich der 990FX Chipsatz an Enthusiasten, die Großes mit ihrem System vorhaben. Sei es durch Overclocking-Vorhaben oder aber der Nutzung von mehreren Grafikkarten. Die Leistungsfähigkeit spiegelt sich auch in den Preisen für Mainboards mit FX990 Chipsatz wieder – diese starten bei rund 130 € und erreichen auch problemlos Preisregionen von 200 €.

990X – Der Cayman unter den Chipsets

Das nächst kleinere Modell der 9er Chipsatz-Reihe von AMD ist der 990X. Auch dieser bietet attraktive Features und ist bereits ab ca. 120 € zu haben. Er bietet ähnliche Features wie der 990FX, ist jedoch im CrossFire/SLI Support auf lediglich 2 Grafikkarten limitiert. Ansonsten gelten die gleichen Features wie für das Spitzenmodell:

  • Support für AMD Athlon™ II, AMD Phenom™ II, AMD FX Prozessoren
  • AMD Overdrive – volle Kontrolle über die Systemperformance mit AMD Overdrive (Realtime-Overclocking für Prozessor, Chipsatz, Speicher)
  • Bis zu 14x USB 2.0
  • SATA-Support bis 6GBits/s

980G – Grafikkarte an Board – aber wofür 😛 ?

Boards mit dem 980G Chipsatz haben dank des Chip-Satzes bereits eine Grafikeinheit an Bo(a)rd. Die Rede ist hier von der integrierten Radeon HD4250, welche quasi Bestandteil des Chipsatzes ist. Wie man sich schon denken kann, ist der Einsatz einer Onboard-Grafikkarte für Gaming Rechner nicht ganz so sinnvoll, weshalb diesem Chipsatz keine zu große Bedeutung für Gamer zukommt. Also besser das Geld für den Onboard Chip nicht zum Fenster rauswerfen und eine separate Grafikkarte vorziehen.

970 – Der Gamer Mainstream Chipsatz

Mit dem 970 hat AMD einen Chipsatz für den breiten Markt konzipiert. Der Chipsatz unterstützt bis zu einer PCI Express 2.0 Grafikkarte und bietet ebenfalls Overclocking-Möglichkeiten mit Hilfe von AMD Overdrive. Einige 970 Boards haben 2 PCIe Slots, wobei lediglich einer voll angebunden ist. Ein vollwertiger Crossfire Einsatz ist so aber nicht möglich. Wer mehrere Grafikkarten mit voller Leistung betreiben will, muss zum 990X bzw. 990FX greifen. Unabhängig davon sind die 970er Boards preislich sehr gut aufgestellt, die günstigen Modelle starten bei rund 70 €. Hier die Key-Facts:

  • PCI Express® 2.0-Technologien mit 1x 16-Grafikkarten
  • Support für AMD Athlon™ II, AMD Phenom™ II, AMD FX Prozessoren
  • AMD Overdrive – volle Kontrolle über die Systemperformance mit AMD Overdrive (Realtime-Overclocking für Prozessor, Chipsatz, Speicher)
  • Bis zu 14x USB 2.0
  • SATA-Support bis 6GBits/s

Fazit AMD Chipsets

Für die meisten Gamer dürfte der 970 Chipsatz vollkommen ausreichen. Er bietet alle Features, die zu einem normalen Budget bis ca. 1000 € reichen und ist vom Preis-Leistungsverhältnis her unschlagbar. Für alle Enthusiasten, die mehrere Grafikkarten betreiben wollen bleibt nur der Griff zum 990FX bzw. 990X – wobei der saftige Aufpreis in dieser Leistungsklasse auch kein Hindernis mehr darstellen dürfte.

(Bald erscheint der 2. Teil – Intel Chipsätze – Coming soon!)

Meet the Author

Gamer-PC-zusammenstellen.com
2 comments… add one
  • gamer83 Apr 28, 2014, 9:41 am

    Toller Gedanke einmal die Chipsätze zu beleuchten! Sonst ist ja nur die Rede von den Prozessoren! Freue mich schon auf die Intel-Chipsätze…

  • StereoDesign Sep 12, 2015, 5:27 am

    Super Übersicht über die populärsten AMD Chipsätze! Ich war auf der Suche nach einem neuen Mainboard und hätte kein Plan, welcher Chipsatz optimal für mich ist…
    Meine Wahl ist der AMD 970er.
    Danke.

Leave a Comment

Current month ye@r day *